Philosophie & KonzeptPraxisteamModerne BehandlungsmethodenKontaktSprechzeitenAnfahrt

Prophylaxe
Parodontologie
Endodontie
Implantologie
Ästhetische Zahnheilkunde
Behandlung unter Lachgas und in Narkose

Endodontie - Die Behandlung des Zahninneren

 

Auch wenn der Zahnnerv geschädigt oder abgestorben ist, ist dar Zahn noch lange nicht verloren. Mit den modernen, in den letzten Jahren rasant weiterentwickelten Techniken zur Behandlung des Nervraumes, lassen sich Zähne bei rechtzeitiger und gründlicher Behandlung meist trotzdem über viele Jahre erhalten.

 

Der Begriff Endodontie leitet sich aus dem Griechischen ab. "Endodont" bedeutet sinngemäß "das sich im Zahn befindende". Die Endodontie stellt den zahnmedizinischen Teilbereich dar, der sich mit Erkrankungen des Nerv-Gefäß-Komplexes und des die Wurzelspitze umgebenden Gewebes beschäftigt.

 

Unterer 6. Zahn als Foto, halbtranparent mit sichtbarem Nervgeflecht und als Röntgenprojektion

 

Probleme in diesem Bereich können durch z. B. fortgeschrittene Karies oder ein Trauma des Nervgewebes (z. B. nach Unfall oder umfangreicher Präparation zur Herstellung von Zahnersatz) auftreten. Dabei können massive Beschwerden auftreten. Allerdings kann das Nervgewebe auch völlig beschwerdefrei absterben und eine spätere Entzündung im Knochen verursachen.

 

Die moderne Endodontie bietet hervorragende Möglichkeiten, Zähne auch dann zu erhalten, wenn der Zahnnerv erkrankt oder abgestorben ist. Außerdem können Entzündungsreaktionen im Kieferknochen, die auf Infektionen im Zahninneren zurückzuführen sind, vermieden werden oder durch rechtzeitige Behandlung auch zur Ausheilung gebracht werden.

 

Wir bieten in der Praxis das gesamte Spektrum der modernen Endodontie an. Für dieses hohe Behandlungniveau ist eine besondere Ausstattung an Geräten und Methoden, sowie die optimale Ausbildung und Erfahrung des Behandlers notwendig. In der Praxis stehen unter anderem zur Verfügung:

 

- ein Operationsmikroskop zur optimalen Darstellung und

  Inspektion der Wurzelkanäle

 

Ultraschallsysteme zur Darstellung und Reinigung der

  Wurzelkanäle

 

- moderne Systeme zur Aufbereitung der Wurzelkanäle

  (z. B. extrem flexible Nickel-Titan-Feilen)

 

elektronische Systeme zur Messung der Wurzelkanallänge

 

- indikationsentsprechende Systeme zur Füllung der Wurzelkanäle

  (z. B. 3-dimensionale Füllung mit warmer Guttapercha nach Prof. Schilder)

 

Mit diesen Methoden können selbst schwierig zu behandelnde Zähne (z. B. obere Backenzähne, untere Frontzähne, Zähne mit sehr engen oder gekrümmten Wurzelkanälen) in der Regel erhalten werden, bei denen mit herkömmlichen Methoden oft keine erfolgreiche Behandlung mehr möglich ist.

 

 

Darstellung des 4. Wurzelkanals bei einem oberen 6. Zahn mit Ultraschallinstrumenten/ Operationsmikroskop: 1)4. Kanaleingang verdeckt 2)Eingang 4. Kanal freigelegt 3)Kanaleingang dargestellt

ImpressumHaftungsausschluss

Dr. med. dent. Markus Bauer, MSc

Zahnarzt • Master of Science Implantologie

Haußmannstraße 2 • 70188 Stuttgart

Telefon:  0711 232100 • info@feine-zahnmedizin.de